AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen


Sehr verehrter Gast! Wir sind bemüht, auftretende Probleme auf kulante Weise zu klären und für beide Seiten eine zufriedenstellende Lösung anzustreben. Zu Ihrer und unserer Sicherheit dienen die Bestimmungen im Beherbergungsvertrag. Allgemeine Geschäftsbedingungen/Gastaufnahmevertrag/Beherbergungsvertrag: Definition der Betriebsart: Ferienwohnung / Pension / Hotel garni Eine Ferienwohnung/ Appartment ist eine abgeschlossene Unterkunft innerhalb eines Hauses mit eigenem Sanitärbereich und Selbstverpflegungseinrichtung, in der zum vorübergehenden Aufenthalt Gäste aufgenommen werden. Die Hausordnung liegt in der Ferienwohnung zur Einsichtnahme aus und ist von den Gästen einzuhalten. Rechte und Pflichten: Der Gastaufnahmevertrag ist abgeschlossen,sobald die Ferienwohnung beim Vermieter bestellt und zugesagt (schriftlich/mündlich) ist. Der Abschluss des Gastaufnahmevertrages verpflichtet die Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages, gleichgültig auf welche Dauer er abgeschlossen ist. Der Vermieter ist verpflichtet, bei Nichtbereitstellung der Ferienwohnung dem Gast Schadenersatz zu leisten. Der Gast mietet nicht eine bestimmte Wohnung, sondern die Übernachtungsmöglichkeit, ist die Wohnung durch andere Gäste belegt, oder aus technischen Gründen nicht frei, muss auch die alternative Übernachtungsmöglichkeit akzeptiert werden. Der Gast ist verpflichtet, bei Nichtinanspruchnahme der vertraglichen Leistungen den vereinbarten Preis zu zahlen, abzüglich der vom Vermieter ersparten Aufwendungen. Die ersparten Aufwendungen sind in den nachfolgenden Storno- Bedingungen bei nicht anderweitiger Vermietung enthalten:

Stornobedingungen:

Kostenfrei stornierbar bis 7 Tage vor Anreise

Erfolgt die Stornierung bei weniger als 7 Tagen vor Anreise und bei Nichtanreise werde: 100 % des vereinbarten Gesamtmietpreises fällig

Fälligkeit der Stornogebühr: Diese ist unverzüglich und unaufgefordert nach erfolgter Stornierung auf das von dem Vermieter zu benennende Bankkonto zu entrichten.

Der Vermieter wird dem Mieter eine anderweitige Vermietung in der vom Mieter nicht in Anspruch genommenen Mietzeit unverzüglich mitteilen und eine Verrechnung der bestehenden Forderungen des Vermieters und evtl. Rückforderungen des Mieters vornehmen.

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

Der Vermieter ist nach Treu und Glauben gehalten, eine nicht in Anspruch genommene Ferienwohnung nach Möglichkeit anderweitig zu vermieten, um Ausfälle zu vermeiden. Bis zur anderweitigen Vergabe hat der Gast für die Dauer des Vertrages den nach Ziffer 5. errechneten Betrag zu zahlen. Ferienwohnungspreise umfassen die Benutzung gemieteter und öffentlicher Einrichtungen des Beherbergungsbetriebes. Mehrwertsteuer ist inbegriffen, soweit Mehrwertsteuerpflicht besteht. Anzahlungen Soweit in der Buchungsbestätigung eine Anzahlung vereinbart ist, so hat der Mieter diese fristgerecht zu leisten. Die Anzahlung muss bis zum 4. Tag ab Zugang der Buchungsbestätigung beim Mieter auf das in der Buchungsbestätigung genannte Bankkonto gutgeschrieben worden sein. Kurbeitrag Der Kurbeitrag ist nicht im Mietpreis enthalten, dieser ist separat vor Ort zu zahlen. Infos über die Höhe und Zeiten des Kurbeitrags finden Sie unter der Tourist-Information Sierksdorf im Netz. https://www.sierksdorf.de/ostseecard.html Haftung Die Nutzung der Ferienwohnung und der verbundenen Einrichtungen erfolgt auf eigenes Risiko für den Gast (Vertragspartner) und aller Mitreisenden. Der Vermieter haftet nur für sein grob fahrlässiges Verhalten. Das Grillen von Speisen im Außenbereich der Ferienwohnung ist nur mit Zustimmung des Vermieters erlaubt.

Datenschutz Der Auftraggeber erlaubt dem Vermieter (hier: Herrn Ingo Paetow), die im Rahmen der Geschäftsverbindung erhaltenen personenbezogenen Daten zu speichern und für Anschreiben zu nutzen. Wenn dieses nicht akzeptiert wird, benachrichtigen Sie uns bitte. Unwirksamkeit von Vertragsbestimmungen (Salvatorische Klausel) Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder nichtig sein oder werden, so berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages nicht. Die Parteien verpflichten sich unwirksame oder nichtige Bestimmungen durch neue Bestimmungen zu ersetzen, die dem in den unwirksamen oder nichtigen Bestimmungen enthaltenen wirtschaftlichen Regelungsgehalt in rechtlich zulässiger Weise gerecht werden. Entsprechendes gilt, wenn sich in dem Vertrag eine Lücke herausstellen sollte. Zur Ausfüllung der Lücke verpflichten sich die Parteien auf die Etablierung angemessener Regelungen in diesem Vertrag hinzuwirken, die dem am nächsten kommen, was die Vertragsschliessenden nach dem Sinn und Zweck des Vertrages bestimmt hätten, wenn der Punkt von ihnen bedacht worden wäre. Rechtsgrundlage sind die Bestimmungen und Richtlinien des DEHOGA (Deutscher Hotel- und Gaststättenverband) und Deutscher Tourismusverband e.V. sowie dem Vertragszweck geltenden Gesetze der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist 23730 Sierksdorf.

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Stand: Oktober 2020


Schutz- und Hygienekonzept des Nautic-Strandhotel


1. Allgemeine Maßnahmen • Die Einhaltung der Corona- Bekämpfungsverordnung des Landes Schleswig-Holstein in der jeweils geltenden Fassung wird sichergestellt. Dies gilt insbesondere für die geltenden Kontaktbeschränkungen. • Es gibt einen Reinigungsplan mit regelmäßiger Reinigung nach den Hygieneempfehlungen des Landes Schleswig-Holstein. • Mund-Nasen-Schutz wird dem Personal zur Verfügung gestellt, insbesondere wird auf die Einhaltung des Mindestabstand geachtet. • Hinweise zur Desinfektion von Flächen des RKI werden berücksichtigt. • Die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandards des Bundesarbeitsministeriums werden berücksichtigt. 2. Spezielle Maßnahmen im Betriebsablauf a) Buchung/ Vor der Anreise • Der Gast wird vor der Anreise über die spezifischen Hygiene- und Verhaltensregeln im Ferienobjekt informiert. Spezifische Hygiene- und Verhaltensregeln im Nautic-Hotel 1) Die Gäste müssen wahrheitsgemäße Angaben zu Daten und zum Gesundheitsstand machen. 2) In den letzten 14 Tagen vor Anreise hatte die Gäste hatte keinen Kontakt zu SARS-Cov 2 infizierten Personen. 3) Die Gäste haben keine respiratorischen Symptome. 4) Die Gäste halten sich an die geltenden Abstandregelungen, zur Zeit 1,5 Meter zwischen zwei Personen. Dieser Abstand muss auch im außenliegenden Treppenhaus gewahrt werden. 5) Die Gäste beachten die Nies- und Hustenetikette. 6) Eltern achten bitte auf Ihre Kinder und nehmen Einfluss auf diese. • Gäste dürfen nur anreisen, wenn Sie Gesund sind. Dem Gastgeber ist bei Anreise zu bestätigen, dass sie keine respiratorischen Symptome aufweisen oder direkten Kontakt zu einer mit SARS-CoV 2 infizierten Person hatten. Zudem müssen die Gäste versichern, dass Sie im Falle einer nachgewiesenen Ansteckung während ihres Aufenthalts umgehend die Rückreise nach Maßgabe des zuständigen Gesundheitsamtes an Ihren Erstwohnsitz antreten und die Kosten und die Organisation hierfür selbst übernehmen. • Der Gast darf nur anreisen, wenn er versichert, dass er sämtliche Maßgaben, Vorschriften sowie gesetzliche Vorgaben bezüglich der Eindämmung der Corona Krise akzeptiert, umsetzt und sich den Regeln des Betriebes diesbezüglich selbstverständlich unterordnet („Maßnahmen zur Corona-Krise im Nautic-Hotel“). Dies ist dem Gastgeber schriftlich bei Anreise zu bestätigen. b) Anreise • Die Schlüsselübergabe erfolgt mittels Schlüsselsafe, das Ausfüllen des Meldescheins auf dem Zimmer. • Neben dem Meldeschein müssen die Gäste (alle Erwachsenen) die „Maßnahmen zur Corona-Krise im Nautic-Hotel“ mit Unterschrift anerkennen, sowie versichern, dass Sie keine respiratorischen Symptome aufweisen oder direkten Kontakt zu einer mit SARS-CoV 2 infizierten Person hatten. Zudem versichern die Gäste, dass Sie im Falle einer nachgewiesenen Ansteckung während ihres Aufenthalts umgehend die Rückreise nach Maßgabe des zuständigen Gesundheitsamtes an Ihren Erstwohnsitz antreten und die Kosten und die Organisation hierfür selbst übernehmen. Die aktuellen Kontaktdaten (Telefonnummern und E-Mailadressen), sowie die Namen aller Gäste werden zudem erfasst. Dies ist für eine Nachverfolgung (Kontakt Tracing) im Falle einer Infektion notwendig. Dabei werden datenschutzrechtliche Grundlagen (Datenerfassung und -speicherung) berücksichtigt. • Bei einer Bezahlung vor Ort wird kontaktlos bezahlt. Bargeld und Belege werden über ein Briefkastensystem verteilt, alternativ ist Paypal möglich. • Es wird aufs Hände schütteln verzichtet. Im Einzelfall müssen vor und nach der Begrüßung die Hände gewaschen werden. • Mit einem Desinfektionsspray werden Türklinken, Stifte, Schlüsselsafe, Briefkasten und Zimmerschlüssel gereinigt. c) Gästeaufenthalt • Die Gäste müssen sich an die Hygiene- und Verhaltensregeln des Nautic- Hotel halten. • Beim Verstoß gegen die Hygiene- und Verhaltensregeln werden die Gäste freundlich, aber bestimmt darauf hingewiesen, dass dies zum Schutz der Mitmenschen zwingend erforderlich ist. Bei einer wiederholten Missachtung ist eine außerordentliche Kündigung möglich. • Die komplette Gästemappe wird gereinigt, desinfiziert. • Die Bettwäsche und die Handtücher, sowie Geschirrhandtücher und Reinigungstücher sind entweder neu (Reinigungstücher) oder wurden vorab bei mindestens 60°C mit einem bleichmittelhaltigen Vollwaschmittel gewaschen. Die Betten werden unter Einhaltung von Hygienestandards bezogen. Alternativ kann der Gast seine Bettwäsche selbst mitbringen. • Am Waschbecken ist ausreichend Flüssigseife bereitgestellt. • Taschentücher, Masken und Handschuhe müssen angemessen zu entsorgt werden, in einem verschlossenen Plastikbeutel in der Restmülltonne. • Es dürfen keine Gemeinschaftsbereiche (z.B. Garten, Spielplatz, Grillplatz, gemeinsamer Aufenthaltsraum) genutzt werden. • Gäste mit Fieber, Husten und Atemnot, welche Anzeichen für eine Infektion mit dem Corona Virus sein können, müssen sich umgehend zunächst telefonisch zur Abklärung an einen behandelnden Arzt oder das Gesundheitsamt (www.rki.de/mein-gesundheitsamt) vor Ort wenden. Die telefonischen Kontaktdaten werden vom Gastgeber zur Verfügung gestellt. • Sollte die Erkrankung mit dem Corona Virus bestätigt werden, gelten die RKI-Hinweise bei bestätigter Erkrankung. Über die Anordnung einer Quarantäne entscheidet das Ordnungsamt, dass dann auch über das weitere Vorgehen informiert. d) Abreise / Reinigung • Nach der Abreise des Gastes wird die Unterkunft sorgfältig gereinigt. Eine Orientierung an den Hinweisen zur Haushaltshygiene erfolgt. Die wichtigsten Punkte werden nachfolgend beschrieben: • Die Fenster werden vom Gast beim Verlassen des Apartments geöffnet. • Für die Reinigung werden gängige Haushalts- und Hygienereiniger verwendet. • Flächendesinfektionsmittel können zusätzlich verwendet werden. Sollte bei dem Gast eine Infektion mit dem Corona Virus bestätigt werden, wird ein entsprechendes Desinfektionsmittel bei der Reinigung verwendet. • Besonders intensiv werden Bad- und Toilettenoberflächen, sowie häufig berührte Oberflächen (Türklinken, Fenstergriffe, Tische, Bettrahmen, Treppengeländer, Lichtschalter etc.) und häufig berührte Gegenstände (Reinigungsutensilien, Fernbedienung, Tablett, Wasserkocher, Toaster, Herd, Kaffeemaschine, Kühlschrank, Gäste Infomappen ect.) nach der Abreise des Gastes gereinigt. • In öffentlichen bzw. Gemeinschaftsbereichen werden die häufig berührten Flächen und Gegenstände (Treppengeländer, Türklinken, Fenstergriffe, Lichtschalter etc.) mehrmals täglich gereinigt. • Wäsche (Handtücher, Waschlappen, Bettwäsche etc.) werden bei mindestens 60°C mit einem bleichmittelhaltigen Vollwaschmittel gewaschen.